Übergang Schule-Beruf BW
Startpunkt Übergang Schule und Beruf
Sie sind hier:

Besonderheiten des Landkreises

Hervorragende wirtschaftliche Rahmenbedingungen treffen im Landkreis Göppingen auf eine besonders reizvolle Landschaft mit hohem Freizeitwert. Das macht den Landkreis zum attraktiven Wirtschaftsstandort mit hoher Lebensqualität. Heute wohnen in 38 Städten und Gemeinden rund 260.000 Einwohner. Als Teil der prosperierenden Region Stuttgart verfügt der Kreis über eine verkehrsgünstige Lage – Stuttgart und Ulm sind in etwa 30 Minuten erreichbar. Naturliebhaber finden zwischen Albtrauf und Streuobstwiesen eine wunderbare Landschaft, die zum Radfahren, Wandern und Erholen einlädt. Die bedeutenden Heilquellen von Bad Boll, Bad Ditzenbach und Bad Überkingen bieten Gesundheit und Entspannung.

Panorama, Quelle: Landkreis Göppingen

Wirtschaftsraum

Der Landkreis Göppingen ist Teil der Region Stuttgart und damit des hoch entwickelten industriellen Ballungsraums, der für seine Wirtschaftskraft, seine technologische Spitzenstellung und seine hohe Lebensqualität bekannt ist. Dies ist auf die Stärken im Fahrzeug- und Maschinenbau, in Verbindung mit einer ausgeprägten IT-Branche und einer florierenden Kreativwirtschaft zurückzuführen. Der Landkreis  verkehrsgünstig - es besteht eine schnelle Anbindung an den Flughafen und die Messe Stuttgart sowie an die Autobahn A8. Zudem sind Stuttgart und Ulm in etwa 30 Minuten erreichbar.

Große und weltweit bekannte Unternehmen wie Märklin und WMF prägen den Wirtschaftsstandort ebenso wie zahlreiche kleinen und mittelständischen Betriebe. Darunter befinden sich oftmals "Hidden Champions" – hoch spezialisierte Unternehmen, die wenig bekannt und dennoch zu den führenden Anbietern in ihrer Nische zählen. Sie alle profitieren von der Nähe zu Forschungseinrichtungen und Unternehmensnetzwerken, die einen raschen Wissens- und Technologietransfer ermöglichen. Zu den wichtigen Netzwerkpartnern zählen beispielsweise die Fachhochschulen und das Kompetenznetzwerk Mechatronik.

Bildungslandschaft

116 allgemeinbildende Schulen sichern eine breite Allgemeinbildung und damit eine gute Grundlage für eine anschließende Ausbildung oder ein Studium. Mit zwei Hochschulstandorten, sieben beruflichen Schulen mit etwa 7.700 Schülerinnen und Schülern und einer überdurchschnittlich hohen Ausbildungsplatzdichte nimmt der Landkreis Göppingen eine Spitzenposition in Deutschland ein und ermöglicht jungen Menschen eine Perspektive in der Region. Zahlreiche Weiterbildungseinrichtungen, wie z. B. die 12 Volkshochschulen, sorgen für ein breites Angebot und ermöglichen ein lebenslanges Lernen.

Der Landkreis Göppingen ist seit dem Schuljahr 2023/24 Teil der Neugestaltung und ist mit insgesamt 6 Klassen an zwei Beruflichen Schulen in AVdual gestartet. Zwei weitere Schulen bereiten sich bereits auf die Umsetzung von AVdual vor.

Nicht umsonst hat das Zitat von Arnold Dannemann (geboren in Faurndau) „Keiner darf verloren gehen“ seinen Ursprung im Landkreis Göppingen.

Der Landkreis Göppingen sieht in AVdual die Chance seine Schülerinnen und Schüler beim Start in das Berufsleben intensiv zu unterstützen, die duale Ausbildung zu fördern und die Wirtschaft im Landkreis weiter zu stärken.

Beteiligte AVdual-Schulen

Ansprechpartner/in
Cindy Gonschorek
Landkreis Göppingen
Amt für Schulen und Bildung
Lorcher Str. 6
73033 Göppingen
07161 202 3213